5. Kapitel aus der Chronik von Hans Schabert.
 

In den Kimmichwiesen heimisch geworden

 

5Mit einer modernst ausgestatteten Zweigstelle für die Kunden wurde die Raiffeisenbank im Kreis Calw im Mai 2009 im Calwer Gewerbegebiet Kimmichwiesen vollends heimisch. „Vollends“ deshalb, weil hier seit 1998 mit einem Selbstbedienungs-Pavillon den Mitgliedern und vielen Kunden der Weg in die Stadt abgenommen wurde. Die durch den Neubau an diesem Platz nicht mehr benötigte, nicht besetzte, aber 24 Stunden nutzbare Zweigstelle wanderte 2009 nach Oberriedt, wo sie jetzt sehr gut angenommen wird.

 
Ähnliches gilt für die „Automaten-Zweigstelle“, die es seit Eröffnung des Kauflandes in Calw im Jahr 1999 in dessen Zugangsbereich gibt. Nicht zu vergessen ist in den Stadtteilen der Großen Kreisstadt die zur wichtigen Filiale gewordene Raiffeisenbank Altburg, die sich 1999 mit der Raiffeisenbank Calw vereinigte und auf deren Geschichte an anderer Stelle noch eingegangen wird.