29 Vereine und Institutionen konnten sich im Dezember 2019 über eine Spende der Raiffeisenbank freuen. Rechtzeitig zum Weihnachtsfest wurden am 10. Dezember 2019 insgesamt 14.853,04 € an Spenden überwiesen. So konnte Vorstand Karlheinz Walz, am 20. Januar 2020 in der Hauptstelle Neubulach symbolisch diesen Betrag an die anwesenden Vereinsvertreter für das 2. Halbjahr 2019 übergeben.

Walz bedankte sich bei den Ehrenamtlichen für ihr Engagement, das mit viel Idealismus und Eigeninitiative verbunden ist. Er brachte zum Ausdruck, dass die Raiffeisenbank im Kreis Calw auch weiterhin der Region unterstützend zur Seite steht. „So konnten wir in 2019 insgesamt 51.058,75 € an Spenden vergeben“, hob Walz hervor und wünschte den Anwesenden weiterhin viel Erfolg bei der Erfüllung ihrer sozialen, kulturellen, Jugend fördernden, bildenden und erzieherischen Aufgaben. Er motivierte die Vereinsvertreter auch in 2020 über die Homepage der Bank wieder Spendenanträge einzureichen, denn auch im neuen Jahr stehen über 51.000 € für die Region zur Verfügung.

Als besonderes Highlight berichtete Walz von der DKMS Spendenaktion, welche die Raiffeisenbank im Herbst 2018 – aus den Mitteln des VR-GewinnSparens – durchgeführt hat. Aus dieser Aktion ist im Dezember der erste Spender hervorgegangen. Anfang Dezember 2019 wurden die Stammzellen einem an Leukämie erkrankten Menschen gespendet. Das macht uns auch ein bisschen stolz, meinte er, wenn wir, die Raiba Calw, dazu beitragen konnten, ein Menschenleben zu retten.

Vorstand Walz betonte weiter, dass das VR-GewinnSparen ein wichtiger Grundstein der regionalen Förderung sei. Mit jedem verkauften Los wächst der Fördertopf und damit die Höhe der Spenden. Besonders wichtig zu erwähnen sei ihm, dass dies die Kundinnen und Kunden der Raiffeisenbank im Kreis Calw mit dem Erwerb von Gewinnsparlosen möglich machen. „Unsere VR-GewinnSparer helfen gemeinsam einer guten Sache hier vor Ort“, so Walz und zog damit die Parallele zum Genossenschaftsgedanken. „Was einer nicht schafft, das schaffen viele.“

„Das VR-GewinnSparen ist eine Symbiose aus Lotterie, sparen und helfen: Ein Los kostet 10 €, davon werden 7,50 € gespart, 2,50 € sind Spieleinsatz. Davon werden 0,63 € verwendet, um gemeinnützige und karitative Organisationen vor Ort zu unterstützen“, erklärte Walz den anwesenden Gästen.